matinee.de

 
 
 
Vergangen     :::     Aktuell
 
 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::
Ulrich Rölfing
Stipendiat der Otto-Flath-Stiftung

LEIBWUCHS
Die Natur der menschlichen Gestalt
vom 6. bis 27. Februar 2005

Eröffung am Sonntag, dem 6.Februar 2005, um 17.00 Uhr
Zur Einführung sprechen:
Bruno Haaks, Bürgervorsteher der Stadt Badt Segeberg
Musik: Jan Simowitsch

Öffnungszeiten: Di - So 14 - 18 Uhr
Villa Flath, Bismarckallee 5, 23795 Bad Segeberg

Ulrich Rölfings Homepage


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::
Henri Cartier-Bresson
26. September 2004 von 11 - 18 Uhr

Für einen Tag wird anlässlich des 1. Mannheimer Galerienrundgangs und parallel zur Ausstellung von Hartmut Neumann eine kleine Hommage zu Ehren des Fotografen Henri Cartier-Bresson (1908-2004) gezeigt.

Ebenfalls im Rahmen des Galerienrundgangs wird Herr Adolf Kutschker um 11 Uhr, um 15 Uhr und um 18 Uhr jeweils für 10 Minuten Sa-"Tier"isches zum Besten geben.

Galerie Kasten
Dr. Friedrich W. Kasten
Werderstr. 18
68165 Mannheim
Telefon 0621 / 40 70 38
Telefax 0621 / 40 35 69
Email GalerieKasten@aol.com
www.galerie-kasten.de

Öffnungszeiten während der Ausstellung
Dienstag bis Freitag 14.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 12.00 bis 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::
Hartmut Neumann
21. September bis 23. Oktober 2004

Hartmut Neumann wählt seine künstlerischen Techniken nach den Bildvorstellungen, die es zu realisieren gilt. Es gibt Bildideen, die müssen gemalt werden, andere fotografiert, als druckgraphische Formulierung oder als plastisches Gebilde gelöst werden. Die Ausstellung präsentiert einen Dialog von aktuellen Arbeiten aus den Bereichen Malerei und Fotografie. Hartmut Neumann zeigt, dass sich Malerei und Fotografie nicht ausschliessen müssen, sondern im Gegenteil auch aus einer Hand zwei in sich schlüssige Bildstrategien sind.

Die Besucher haben die Möglichkeit das Gemeinsame der Bildsprachen im crossover der unterschiedlichen Ausdrucksmittel zu erkunden. Gemeinsam ist allen ausgestellten Arbeiten die Lust des Künstlers am Fabulieren und die Freude, den Betrachter in den Gestaltungsreichtum seines Bilderkosmos zu entführen. Pflanzen, Tiere, und kompositorisch verfremdete Alltagsgegenstände erhalten in seinen Arbeiten.

Galerie Kasten
Dr. Friedrich W. Kasten
Werderstr. 18
68165 Mannheim
Telefon 0621 / 40 70 38
Telefax 0621 / 40 35 69
Email GalerieKasten@aol.com
www.galerie-kasten.de

Öffnungszeiten während der Ausstellung
Dienstag bis Freitag 14.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 12.00 bis 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

Ulrich Rölfing
Kunstwerk- Werkkunst

Schloß Reinbek
Ausstellungsbeteiligung

14. August 2004, 15 - 19 Uhr
15. August 2004, 11 - 18 Uhr

Ulrich Rölfings Homepage


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

Ulrich Rölfing
Lehmwelten

Lehmbilder und Aquarelle aus Marokko
26. Juni - 25. Juli 2004

Ulrich Rölfings Homepage

Galerie Isshorst
46499 Hamminkeln, Isshorst 6
Öffnungszeiten:
Mi. 14 - 18 Uhr, Feiertage 11 - 18 Uhr,
u.n. Vereinbahrung, Tel: 02852 5757


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::
RICHARD BRAM
4. Juli bis 12. September 2004
Vernissage am 4. Juli 2004 um 16.00 Uhr

Richard Bram kam nach eigenem Bekunden erst mit 32 Jahren zur Fotografie. Besser spät als nie möchte man angesichts der großen Zahl von herrlichen Aufnahmen und Werkgruppen meinen, die ihm in seiner bisherigen Fotografenkarriere gelungen sind. Entweder hat er beim erkunden seiner Motive sehr viel Glück oder Richard Bram hat einen untrüglichen fotografischen Instinkt für außergewöhnliche Situationen. In jedem Fall sind seine Bilder charakteristische Motive aus unserer Alltagswelt. Seine Aufnahmen sind humorvoll, skurril manchmal sarkastisch und ironisch und doch immer voller Sympathie für die Protagonisten seiner Szenen. Richard Brams Studio ist die Straße. Gerade hier zählen die Kunst des selektiven Blickes und eine Gabe zur Antizipation des Kommenden. In Bruchteilen eines Augenblicks muss der Fotograf auf ein kommendes Motiv vorbereitet sein, von dem der zu Fotografierende selbst womöglich noch nicht mal ahnt, dass es nun so kommen wird. Diesen flüchtigen Augenblick zu bewahren und ihn ins Zeitlose zu überführen, darin knüpft Richard Bram nahtlos an die großen Namen der klassischen Fotografie an. Cartier-Bresson hat diese Strategie als ein Vorgehen wie "auf Samtpfötchen und mit Argusaugen" beschrieben. In der Hektik der Großstadt hält Richard Bram mit seinen Aufnahmen die Zeit an. Seine szenischen Bilder sind eine ungewöhnliche Erzählfotografie, die uns anekdotisch Heiteres bis erkenntnisbildend Kritisches über den Zustand unserer Gesellschaft eindringlich vor Augen führt. Seine Aufnahmen sind ehrlich und ungekünstelt. Das zählt viel in unseren Tagen, in der authentische Fotografie zu einem seltenen Gut geworden ist.


aus der Serie: Public Shootings

Einzelausstellungen
2004 Public Shootings / Big Hair True Love, Galerie Kasten, Mannheim, Germany Captured Sounds: Musicians at Work. Haus Publishing Gallery, London 
2003 Public Shootings, Galerie Hertz, Louisville, Kentucky; in conjunction with 3X Klingeln...(Ring Three Times...) IV, Neustadt, Mainz, Germany. Transfigurations: A Collaboration, Galerie Kasten, Mannheim, Germany. 
2001 Found xObjects & Other Photographs 1981-2001, 54, The Gallery, London. Transfigurations: A Collaboration, Galerie Hertz, Louisville, Kentucky. 
2000 Oaxaca Diaries. Centro Fotografico Manuel Alvarez Bravo, Oaxaca, Mexico, in conjunction with Fotoseptiembre Internacional 2000. 
1999 Louisville and Beyond: Photographs 1979-1999. Vine Gallery, Louisville, Ky. A Figure, Zephyr Gallery, Louisville, Kentucky; in conjunction with 3X Klingeln ¦Neustadt, Mainz, Germany 
1994 Big Hair and True Love. Zephyr Gallery, Louisville, Ky. 
1993 A Different World ”New Photographs of Moscow & St. Petersburg. Kentucky Art and Craft Foundation, Louisville, Ky. 
1992 After Muybridge. Zephyr Gallery, Louisville, Ky. 
1991 Spectators: The Other Side of the First Week of May. Zephyr Gallery, Louisville, Ky.
Ausstellungsbeteiligungen
2002 In-Public.com: Street Photography on the Web, Acute Angle Gallery, London 
2001 All Our Children: Photographs from the Fine Print Collection, University of Louisville Photographic Archives, Louisville, Ky. 
2000 Gutenberg 2000 - Kunst in der Stadt (Art in the City). Mainz, Germany. From Across the Pond. An Exchange of Irish and American Artists. Ardgillan Castle, Dublin, Ireland. Off the Highway. Gallery Sink, Denver, Colorado. 
1996 Plastic Fantastic! Images from Toy Cameras. Benham Gallery, Seattle, Wash Kunst in der Stadt (Art in the City). Mainz, Germany. 
1994 One Hundred Years of Street Photography. Wright State University, Dayton, Ohio.
1993 Louisville Paper Invitational. Louisville Visual Art Association and the Frankfurter Hof, Mainz, Germany. 
1993 Photography: Current Forms. Indiana University Southeast, New Albany, Indiana.

© Galerie Kasten, Mannheim 2004
Foto: Richard Bram
Text: Friedrich W. Kasten

Galerie Kasten
Dr. Friedrich W. Kasten Werderstr. 18
68165 Mannheim
Telefon 0621 / 40 70 38
Telefax 0621 / 40 35 69
Email GalerieKasten@aol.com www.galerie-kasten.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag, 14.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, 12.00 bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

 
Ulrich Rölfing

Im Rahmen des Ausstellungswochenendes "Offene Ateliers 2003"
des BbK Hamburg e.V.

[ Gesamtprogramm zum Download ]
 
 
 
 


 

Öffnungszeiten
Sa, 14.6.2003, 11-18 Uhr
So. 15.6.2003, 11-18 Uhr

Tel.: 040 - 280 91 49
Lange Reihe 75
20099 Hamburg
E-Mail: UlRoe@t_online.de


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

Galerie Kasten zeigt vom
18. Mai bis 21. Juni 2003

SILVIA WILLKENS

Einladung zur Vernissage am Sonntag, den 18. Mai 2003 um 16.00 Uhr

Silvia Willkens lässt in ihren Bildern die Zeit stillstehen. In ihren Formulierungen begegnet man in sich gekehrte, statuarisch verharrende Figuren mit maskenartigen Gesichtern, die Anmut und Ruhe ausstrahlen. Architektonische Versatzstücke im Bild und eine helle pastellfarbige Farbauswahl lassen lichte imaginäre Räume entstehen. Zielen die lebensgroß inszenierten Figurenbilder von Silvia Willkens noch auf ein bühnenartiges Miteinander der gemalten Akteure auf und vor der Leinwand, so wird in den kleinteiligen Tableaus die Distanz zwischen Bild und Betrachter eine spürbar andere. Miteinander kombinierte Bildausschnitte, die aus einem größeren Ganzen genommen scheinen, geben andeutungsweise eine Vorstellung von dem was hier pars pro toto steht. Die Illusion des fragmentarischen Bildraumes verschränkt Silvia Willkens kompositorisch mit ihren unregelmäßig aufgebauten, mehrteiligen Bildtableaus, in denen sich die Handlungsebenen ihrer Protagonisten nur noch bedingt erahnen lassen. Die Raum- und Figurenordnung im Bild entspricht nicht den Präsentationsordnungen ihrer Bilder an der Wand. Die Wahrnehmung des Betrachters auf das Bild im Bild wird verstellt, eingeengt, gelenkt, unterbrochen oder manchmal sogar schlichtweg in die Irre geführt. Das betrachtende Auge muss sich erst seinen Weg in den Bildraum bahnen.


 

© Silvia Willkens

Die Malerei von Silvia Willkens besteht aus einer geglätteten, in lasierenden Schichten aufgetragenen Farbigkeit. In der Geste des Malens eher unspektakulär, nimmt Silvia Wilkens den Duktus des Malerischen zugunsten eines alleine durch das Pigment wirkenden Kolorits zurück. Figur, Raum, Fläche und Farbe entstehen ohne große gestische Verbrämung oder einer zur Schau getragenen expressiven Haltung. Die Farbe folgt der Form. Damit akzentuiert Silvia Willkens ihre Form des Bildes als sinnliches wie phänomenologisches Ereignis. Vielleicht liegt hier die Ursache dafür, dass ihre Bilder gleichsam fremdartig und doch vertraut wirken. Die Figuren scheinen in manchen Fällen eklektizistisch im besten Sinne und auch nur dann, wenn sich die Rezeption der historischen Vorbilder bedient, um das Eigenwillige und Eigenartige der Malerei von Silvia Willkens benennen zu können. ie Arbeiten von Silvia Willkens sind eine Insel, ein ruhender Pol im Bildergewitter unserer Tage und ein Beweis dafür, dass die Erfindung der Langsamkeit und der Stille auch mit malerischen Mitteln möglich ist.

Galerie Kasten
Dr. Friedrich W. Kasten
Werderstr. 18
68165 Mannheim
Telefon 0621 / 40 70 38
Telefax 0621 / 40 35 69
Email GalerieKasten@aol.com
www.galerie-kasten.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 14.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 12.00 bis 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung

© Galerie Kasten
Mannheim 2003
Foto: Silvia Willkens
Text: Friedrich W. Kasten


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

 
Jan de Weryha-Wysoczanski
 

Dauerkunstausstellung mit über 80 Holzobjekten 1997-2003
von Jan de Weryha-Wysoczanski,
auf einer Fläche 1000 m2.
 

DB Ausbesserungswerk, Hamburg-Harburg

Öffnungszeiten
Nach telefonischer Absprache
Tel.: 0172 / 4053238
Schlachthofstrasse 3
21079 Hamburg-Harburg
E-Mail: jan@de-weryha-art.de
Internet: http://www.de.weryha-art.de


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

Galerie Kasten zeigt vom
6. April bis 10. Mai 2003

PETER LORENZ
Aktfotografie

Einladung zur Vernissage am 6. April 2003 um 16.00 Uhr

Die in der Ausstellung erstmals präsentierten Fotografien von Peter Lorenz entstanden in der ehemaligen DDR zwischen 1974 und 1985. Sie heute zu betrachten und auf sich wirken zu lassen ist eine Art Zeitreise. Einmal mehr wird die Fotografie zu einem Zeugnis der Zeitgeschichte. Die Aktfotografien von Peter Lorenz sind keine provokativen Inszenierungen, schon gar nicht aus heutiger Sicht. Seine Fotografien sind der Versuch mit Amateurmodellen eine formale wie ästhetische Einheit von Person und Bild zu gestalten. Peter Lorenz inszeniert erotische Wirkung bei gleichzeitiger Wahrung der Persönlichkeit seiner Modelle. Die Fotografien künden von einem Wechselspiel von Darstellung und Selbstdarstellung von Inszenierung und Selbstinszenierung. Die Körperfotografie von Peter Lorenz bildet dabei eine der vielen bildnerischen, teils auch subversiven kreativen Oasen im Kontext der offiziellen Kunstauffassung. Es war der aus heutiger Sicht gelungene Versuch den jahrelang von der Partei vorgegebenen Themen etwas eigenes, unverwechselbares entgegenzusetzen. Retrospektiv betrachtet werden seine Aktbilder zu einem Genre, das sich im Spannungsfeld zwischen Dokumentation und Interpretation bewegt.


 

© Peter Lorenz

In ihrer Entstehungszeit waren die Aktfotografien auch der Beleg fuer eine Suche nach dem Wesen des Menschen und einem authentischen Lebensgefühl. Eine Suche, die gerade in der Spätphase der DDR immer auch mit der grundsätzlichen Frage verbunden war, ob und wie man leben soll in diesem Land, das schon so viele Kulturschaffende freiwillig oder unfreiwillig verlassen mussten. Fotografien, wie sie Peter Lorenz von seinen Modellen anfertigte waren aus Sicht der offiziellen Hüter der sozialistischen Kultur weder gewollt noch geduldet. Die grosse Zahl der von Peter Lorenz organisierten Fotosessions waren jenseits der Legalität. Von daher findet man in seinen Szenarien nicht die gepflegte Atmosphäre eines ausgeleuchteten Fotostudios, seine fotografischen Exkursionen waren viel mehr strategisch organisierte und in einem engen Zeitfenster realisierte Unterfangen. Fotografieren und schneller zu sein als die Volkspolizei, auch dieser Aspekt macht einen Teil des Charmes seiner Fotografien aus.


 

© Peter Lorenz

Peter Lorenz hat nie etwas anderes als Akt fotografiert. Während seine Kollegen auf ihre Weise das Gesicht der DDR skizzierten und Bilder von monotonen und verfallenden Stadt- und Dorflandschaften, von desaströsen Arbeitswelten und privaten Rückzugsräumen der Menschen fotografierten, suchte und fand Peter Lorenz mit seinen Aktfotografien immer die Lücke im sozialistischen Alltag, um mit einem Hauch von Freiheit und Abenteuer die Monotonie des Alltags zumindest zeitweise ausser Kraft zu setzen.

Hinweis: Zur Ausstellung erscheint ein Portfolio mit sechs Baryt-Abzuegen in einer aufwendigen Kassette. Nähere Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.galerie-kasten.de, dort finden Sie auch Bilder zur Ausstellung.

Galerie Kasten
Dr. Friedrich W. Kasten
Werderstr. 18
68165 Mannheim
Telefon 0621 / 40 70 38
Telefax 0621 / 40 35 69
Email GalerieKasten@aol.com
www.galerie-kasten.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 14.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 12.00 bis 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung

© Galerie Kasten
Mannheim 2002
Fotos: Peter Lorenz
Abzuege: Klaus-Dieter Boller, Erfurt
Text: Friedrich W. Kasten


 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

 
Gundula Schulze Eldowy
"Gold - Das lebendige Bild"
Ausstellung vom 12. Januar bis 15. Februar 2003
 

Einladung zur Vernissage
am 12. Januar 2003 um 16.00 Uhr
 

Galerie Kasten
 
Dr. Friedrich W. Kasten     Werderstr. 18     68165 Mannheim
 

 

Konstantinopel
C-Print mit Blattgoldauflage, 135 x 190 cm
Gundula Schulze Eldowy

 
 

Öffnungszeiten
Di bis Fr 14.00 - 19.00 Uhr
Sa 12.00 - 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel.: 0621 / 40 70 38
Fax.: 0621 / 40 35 69
email: GalerieKasten@aol.com
HTTP: www.galerie-kasten.de


 
 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

 
Siegfried Neuenhausen
"Die kleinen Bronzen"
10. November bis 21. Dezember 2002
 

Einladung zur Vernissage
am 10.11. um 16.00 Uhr
Der Künstler ist anwesend.
 

Galerie Kasten
 
Dr. Friedrich W. Kasten     Werderstr. 18     68165 Mannheim
 

 

 
 

Öffnungszeiten
Di 14.00 - 19.00 Uhr
Sa 12.00 - 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel.: 0621 / 40 70 38
Fax.: 0621 / 40 35 69
email: GalerieKasten@aol.com
HTTP: www.galerie-kasten.de


 
 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

 
Ulrich Rölfing
"Farbiger Umstand"
Plastiken - Objekte - Malerei
 

Einladung zur Vernissage
am 20.09.     18.00 - 22.00 Uhr
Der Künstler wird anwesend sein.
 

Galerie Büsch
 
Glockenturmstrasse 20a     14055 Berlin
 

 

Ausstellung vom 20. September bis 29. Oktober 2002
 
 

Öffnungszeiten
Di 12.00 - 18.00 Uhr
Fr 15.00 - 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel.: 030 / 304 15 13 und 01 75 / 370 59 09
Fax.: 030 / 304 38 29
email: kbuesch@gmx.net
HTTP: www.clubmedia.de/galerie/index.html


 
 
 
::::: Veranstaltungshinweis :::::

 

Einladung zur Einweihung der

Plastik Lebensbaum
von Ulrich Rölfing

am 8.Sept. 2002 um 14 Uhr

auf den Rahlstedter Boldwiesen
an der Sieker Landstraße
( im nördl. Teil des Neubaugebietes )


 


 

Lebensbaum für die Rahlstedter Boldwiesen ,
Ulrich Rölfing, 2.80 cm, 2002/2000

 
 

 
 
 
Veranstaltungshinweis

* Galerie Isshorst * Isshorst 6 * 46499 Hamminkeln-Dingden *

Die Magie von Farbe und Form

Elisabeth Abele-Mercator * Rosa Gabriel * Sabine Heidemann * Reinhard Hinze * Ulrike v. Pesavento * Monika Linnert * Ivica Matijevic * Birgit Richtzenhain * Barbara Reuter * Barbara Tewes * Jola Niedballa * Manfred Jockheck * Ulrich Rölfing * Thomas Stuwe * Hansjörg Krehl * Claudia Aubauer

Eröffnung: Eva Maria Schöning, MA Samstag, 8. Juni, 16 Uhr

Ausstellung vom 8. Juni bis 18. August 2002

Öffnungszeiten
Mi 14-18 Uhr
Sa,So 11-18 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. 02852-5757
Galerie-Isshorst.de


 
 
 
Veranstaltungshinweis

* Galerie Kasten * Werder Str. 18 * 68165 Mannheim *

zeigt vom 23. Juni bis 28. Juli 2002

Wasa Marjanov

Vernissage am 23. Juni 2002 um 16.00 Uhr - Der Kuenstler ist anwesend

Öffnungszeiten
Di-Fr. 14-19 Uhr
Sa 12-15 Uhr und nach Vereinbarung
Tel. 0621 40 70 38
galerie-kasten.de
 


 
 
 
Veranstaltungshinweis

 
 
 
 


 

Weitere Teilnehmer des Ausstellungswochenendes

Offene Ateliers

vom 1. und 2. Juni 2002 (freier Eintritt)
von jeweils 11-18 Uhr in Hamburg
geordnet nach Stadtteilen/Bezirken:

HH-Mitte, Elbvororte, Altona, Nordwest


Iris Albrecht / Malerei und Objekte

Tonci Cenic / Malerei und Zeichnung

Petra Dannehl / Malerei/Collage, Objekte

Bibi Gündisch / Malerei, Installation

Rosa Hipp / Collage/Malerei

Sybille Mehl / Malerei

Marion Mentzel / Malerei

Rolf Naedler / Malerei

Angela Pietrzik / Malerei

Andrea Rausch / Malerei
 

Nordost, Walddörfer, Alstertal


Christian Beier / Malerei

Günther Hauschildt / Ölmalerei

Gudrun Siegmund / Holzschnitt, Zeichnung, Malerei

Marianne Timander Korth / Malerei, Objekte, Installation

Claudia Tressin / Öl, Aquarell

Gloria Umlauft-Thielicke / Malerei und Skulptur

Regina Zacharski / Plastische Bildwerke und Zeichnungen
 

Eimsbüttel, St. Pauli, Lockstedt, Langenfelde


Bang-Cho, Young-Ja / Paper art, Performances

Muriel Zoe Borchert / Malerei und Druckgrafik

Beatrice Dettmann / Malerei

Claudia Hoffmann / Skulptur/ Malerei

Petra Klischat / Objekte und Malerei

Dieter Krug / Objektkunst

Esther Naused / Malerei

Lee Smith und Rbin Sung-Yon / Malerei

Daniela Spitzar Malerei

Rolf Stieger / Malerei

Heiner Studt / große Grafiken-/Hand-Offset-Druck
 

Winterhude, Eppendorf, Uhlenhorst, St. Georg


Ingrid Bennigsen Web.Art

Gabriele Fackelmann / Malerei, Druckgrafik, Fotografie, Performances

Thomas Kleine / Malerei / Collage

Bruni Regenbogen / Malerei

Tita do Régo Silva / Holzschnitt - Hochdrucktechniken

Ulrich Rölfing / Malerei, Bildhauerei

Michael Sazarin / Neue, große, abstrakte Bilder

Gabriele Wendland / Malerei, Grafik

Harald Worreschk / Bildhauerei
 

Barmbek, Wandsbek, Rahlstedt


Helga Hillebrecht / Malerei

Barbara Pier / Malerei und Radierung

Barbara Pruchnik / Malerei, Objekte

Brigitte Pönnighaus / Malerei-Objektbilder und Arttherapy

Christian 3 Rooosen /

Richard Scheffler / Arbeiten auf Papier

Claudia Schrader / Malerei

Benjamin Schubert / Stahl

Mareile Stancke / Malerei, Objekte
 

Harburg, Billstedt, Bergedorf


Sigrid Gruber / Freie Malerei in Acryl

Petra Hagedorn / Malerei

Christel Hasper / Malerei

Meike Lipp / Malerei

Karin Ohlsen / Ölmalerei

Werner Schaarmann / Fotografie und Installation

Anke de Vries / Objektkunst/Acryl auf Leinwand

Jan de Weryha-Wysoczanski / Bildhauerei, Objekte

Else Wulff / Malerei, Kalligrafie, Plastiken


 
 
Veranstaltungshinweis

* Museum für Kunst und Gewerbe * Steintorplatz * 20099 Hamburg *

vom 7.2.-11.4.2002 immer Donnerstags von 18.30-20.30 Uhr

Ulrich Rölfing
Frei zugängliches Aktzeichnen

im Rahmen der Museumsausstellung "Nackt"
 

Öffnungszeiten
Di-So 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr
Tel. 040-42854-2732
mkg-hamburg.de
 


 
 
 
Veranstaltungshinweis

* Galerie Kasten * Werder Str. 18 * 68165 Mannheim *

zeigt vom 03.03. bis 13.04.2002

Stefan Szczesny
"Painting meets Photography"

Vernissage am 03.03.2002 um 16.00 Uhr - Der Künstler ist anwesend

Öffnungszeiten
Di-Fr. 14-19 Uhr
Sa 12-15 Uhr
Tel. 0621 40 70 38
galerie-kasten.de
 


 
 
 
Veranstaltungshinweis

* Galerie Isshorst * Isshorst 6 * 46499 Hamminkeln-Dingden *

vom 23. März bis 5. Mai

Ulrich Rölfing / Gruppenausstellung

Öffnungszeiten
Mi 14-18 Uhr
Sa,So 11-18 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. 02852-5757
Galerie-Isshorst.de
 


 

Ulrich Rölfing, Kohlezeichnung auf Kreidegrund, 2002, 43 x 61,5 cm

 
 
 
 
 
 
 
 

Ronald M. Finke
VoiceMail/Fax: +49-(0)721-151-428372
E-Mail: kontakt@matinee.de